Der Diabetes mellitus zählt zu den häufigsten Stoffwechselerkrankungen. Über 7 Millionen Insulinpflichtige Patienten gibt es in Deutschland und die Zahl nimmt ständig zu. Auch wenn am Anfang der Erkrankung noch Insulin von den Betazellen der Langerhans'schen Inseln in der Bauchspeicheldrüse produziert werden, entspricht die Produktion aber nicht mehr dem Bedarf und der Blutzuckerspiegel steigt. Der in der Nahrung vorhandene Zucker kann nicht mehr optimal in lebensnotwendige Energie umgewandelt werden, weil der normale Austausch nicht mehr funktioniert. Es verbleibt die Glukose im Blut und erzeugt ständig hohe Blutzuckerwerte.

Früher betraf es in der Regel nur ältere Menschen, doch aufgrund der Zunahme von Adipositas (Fettleibigkeit) bei Kindern findet man den Typ 2 heute auch bei Kindern.

Risikofaktoren:

  • ungesunde Ernährung
  • Bewegungsmangel

Symptome:

  • vermehrtes Durstgefühl
  • Müdigkeit
  • verstärkter Harndrang
  • vermehrte Infektanfälligkeit
  • erhöhte oder erniedrigte Blutzuckerwerte
  • akute Bewusstlosigkeit bis Koma

Komplikationen:

  • Gefäß-Schädigungen
  • Nerven–Schädigungen (Polyneuropathien)
  • Nierenerkrankungen
  • Augenerkrankungen
  • und vieles mehr

Therapieempfehlung:

  • Diätberatung
  • antioxidative Ernährung
  • naturheilkundliche Medikation
  • viszerale Osteopathie
  • Bewegungstherapie
  • Sport
  • ggf. Gewichtsreduktion
  • und vieles mehr

 

© 2019 Physio Pro Vita | Alle Rechte vorbehalten.