Der Ischiasschmerz ist ein Nervenschmerz (Neuralgie), der durch eine Schädigung oder Reizung des Ischiasnervs (Nervus ischiadicus) entsteht. Ischiasschmerzen entstehen vor allem dadurch, dass der Ischiasnerv im Bereich zwischen dem vierten Lendenwirbel L4 bis S2 der Wirbelsäule gereizt oder eingeklemmt ist.

Symptome sind ziehende Schmerzen in ein Bein, die durch z. B. Husten oder Pressen entstehen können. Da der N. ischiaticus ein sensorischer Nerv ist, kann eine Ischialgie von Gefühlsstörungen und Lähmungen begleitet sein, je nachdem ob die Nervenanteile des Vorderhorns oder Hinterhorns betroffen sind.

Therapieempfehlung:

  • Chiropraktik
  • Osteopathie (strukturell)
  • Osteopathie (visceral Myofaszien und Organe)
  • entzündungshemmende Schmerzmedikation
  • Infusionstherapie
  • Akupunktur
  • Injektion
© 2019 Physio Pro Vita | Alle Rechte vorbehalten.