Osteopathie-Therapieleistungen werden von einigen gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst. Die Krankenkassen Actimonda, Bahn BKKIKK classic und TK haben uns als Leistungserbringer anerkannt. 

 

 

Osteopathie ist die Suche nach der Ursache des Leidens.

Das griechische Wort Osteo bedeutet außer Knochen gleichzeitig auch Ursache. Pathos bedeutet Leiden. So bezeichnet der Begriff Osteopathie die Suche nach der Ursache des Leidens.

Die Osteopathie behandelt primär die Ursache vorhandener Beschwerden aus ganzheitlichen Gesichtspunkten. In der Osteopathie gilt es, die Beziehungen zwischen den einzelnen Systemen im Körper zu harmonisieren, in dem z. B. Gewebe- und Organverklebungen (z. B. Narben) gelöst, der Liquorfluss aktiviert, Gelenke mobilisiert, Schädelsuturen entspannt, psychoemotionale Beschwerden neutralisiert und somit das verlorene Gleichgewicht wieder hergestellt wird.

Die 5 Bereiche der Osteopathie sind Teil eines Ganzen, die zusammen eine vollständige Therapie ergeben

  • parietale Osteopathie (Wirbelsäule und periphere Gelenke)
  • viscerale Osteopathie (Gewebe und Organe)
  • cranio-sacrale Osteopathie (Schädel/Sakrum – Rückenmark – Hirnventrikel „Durales System“ )
  • SER (psychoemotionale Störungen, z. B. Geburtstauma – Depression)
  • Kinder-Osteopathie bei Geburtstraumen etc.

Einige Indikationen:

  • Migräne / Kopfschmerzen
  • allgemeine Schmerzsyndrome (z. B. die Periarthritis – Epicondylitis etc.)
  • Schwindel – Tinnitus etc.
  • Riechstörungen
  • Ischias – Hexenschuss – SI oder IS – Blockaden
  • Organbeschwerden (Sodbrennen – Asthma etc.)
  • Organabsenkungen (Harninkontinenz – etc.)
  • Narben und andere Geweberestriktionen und Verklebungen
  • Kiss-Syndrom-Kinder (Schreibabys)
  • ADS/ADHS-Kinder (Konzentrationsschwäche – Hyperaktivität etc.)
  • Bettnässer-Kinder
  • vegetative Störungen oder psychoemotionale Beschwerden
  • Kieferprobleme, wie z. B. Zähneknirschen – Kieferklemme etc.
  • Menstruationsbeschwerden – Kinderwünsche etc.
  • Prostataleiden (BPH)
  • Asthma etc.
  • und viele mehr…

 

© 2019 Physio Pro Vita | Alle Rechte vorbehalten.